20150626_204909.jpg

"KORSIKA"
Insel der Schönheit, oder wie Napoleon schon sagte, ich erkenne Korsika am Geruch. Wie Recht er da hat.
Korsika im Frühling ist Umwerfend. Ich hatte das Vergnügen, einige Jahre auf Korsika als Bergführer zu Arbeiten.
Diese Insel lässt einen nicht mehr los. Man kommt immer wieder.

So auch jetzt noch, zum Wandern, Bergsteigen, Relaxen. Erlebt diese wunderschöne Insel mit all ihren Facetten und Leuten.



TERMIN:            14.05 - 21.05.2022

TREFFPUNKT:  Ferienclub Störrischer Esel in Calvi  oder Airport Calvi

PROGRAMM:         
1.Tag:     Anreise nach Calvi. Programmbesprechung, Ankommen ;-)
 
2.Tag:    Tour zum Hausberg von Calvi. Capu di a Veta 703m. Direkt vom Club in ca. 2,5 Std zum Gipfel, 
               die großartige Sicht auf den Golf von Calvi ist Großartig. Der Abstieg führt uns über Punta Catarajo nach Calvi.
               Durch das malerische Calvi spazieren wir zurück zum Feriendorf. Der Nachmittag ladet noch zum Schwimmen
               und Shoppen in Calvi ein.


3.Tag:    Wir fahren früh los. Entlang der Nordküste geht es nach Ghisoni. ca. 2Std 15min Fahrzeit 
              Unsere heutige Tour bringt uns auf den ersten 2000er Gipfel. Monte Renoso 2352m
              Von den "Großen Sechs" auf Korsika, ist der Monte Renoso am leichtesten zu erreichen.
              Entlang guter Wege, traumhaften Wiesen und klaren Bergseen geht es zum Monte Renoso.   ca. 3 Std Aufstieg
              Der Abstieg erfolgt über den selben Weg. Beim Bastanisee 2089m können wir eine ausgedehnte Rast einlegen
              und die Natur genießen, sowie etwas die Seele baumeln lassen bevor wir weiter Absteigen und die Rückfahrt
              nach Calvi antreten.


4.Tag:   Heute fahren wir entlang der Westküste in die Calanche. Unser Gipfel: Capu d'Orto 1294m
              Eine abwechslungsreiche Tour mit fantastischen Tiefblicken zum Golf von Porto belohnen uns am Gipfel.
              Eine der schönsten Touren auf Korsika, etwas Trittsicherheit von Vorteil für die letzten Meter. ca. 3,5 Std Aufstieg
              Der Abstieg führt uns über die Bocca di Piazza zurück zum Ausgangspunkt. Rückfahrt nach Calvi.


5.Tag:   Es geht nach Haut Asco zum König der korsischen Berge, Monte Cinto 2706m.
             Wir Starten sehr früh! Nach ca. 1,5 Std fahrt erreichen wir unseren Ausgangspunkt Haut Asco 1422m
              Von hier geht es durch lichte Wälder leichte Klettereien zur Bocca Borba 2207m. Durch Schotterfelder
              steigen wir weiter auf zum SW-Grat der uns dann mit leichter Kletterei zum Gipfel des Mt. Cinto bringt. ca. 5,5 Std
              Eine grandiose Sicht auf die Insel belohnt unsere Anstrengungen. Abstieg erfolgt über den selben Weg.
              Wir Übernachten in Haut Asco und stoßen mit einem Pietra Bier auf den König an.


6.Tag:   Wir fahren in das Restonicatal. Wenn schon, denn schon, nehmen wir den zweithöchsten Korsen gleich mit.
              Monte Rotondo 2622m. 1600Hm die es in sich haben aber mit spektakulären Momenten aufwartet.
              Über einen Forstweg beginnt die Tour schon sehr rasant bis zur Bergerie de Timozzo 1513m.
             Von hier Wandern wir weiter entlang des Timozzo Baches zum Orientesee 2061m.
              hier hat man einen tollen Blick zum Gipfel des Monte Rotondo den wir bei einer Pause studieren können. 
              Durch ein steiles Couloir geht es nun zum Gipfel des Monte Rotondo. ca. 5 Std
              Der Rundumblick ist verm. der schönste auf der ganzen Insel. 
              Wir steigen wieder entlang der Aufstiegsroute ab zu unserem Ausgangspunkt. ca 4 Std
              Ein langer Tag liegt hinter uns wenn wir wieder in Calvi ankommen und uns im Feriendorf verwöhnen lassen.


7.Tag:    Wir gehen es gemütlich an. Unser heutiges Ziel ist der Monte Senino (Punta Castellacciu) 618m
              Ein würdiger Abschluss unseres Korsika Trips. Der  Monte Senino zählt zu den schönsten und abenteuerlichsten
              Gipfel Korsikas, trotz seiner geringen Höhe. Eingebettet zwischen den Golf von Porto und den Golf von Girolata.
              Von Bocca a Croce geht es steil und abenteuerlich zur Punta Castellacciu 585m. Weiter geht es über den N-Grat
              mit großartigem Blick zur Scandola Halbinsel ,die auch als Piratenbucht zu Berühmtheit gelangt ist.
              Durch Rinnen und Quergängen erreichen wir schließlich den Gipfel des Monte Senino 618m. ca. 2 Std
              Der Abstieg erfolgt über den selben Weg. Bei der Rückfahrt können wir noch einen Abstecher zum berühmten
              Weltnaturerbe Ort Girolata machen der nur zu Fuß oder über das Meer erreichbar ist.
              Zurück in Calvi steht uns einen gemütlichen Abschlussabend nichts mehr im Wege.


8.Tag:   Rückreise
 
VORAUSSETZUNGEN:
Trittsicherheit, Kondition für 400Hm die Std im Aufstieg. 
 
LEISTUNGEN:
- gesamte Organisation

- Flug ab Salzburg
- HP/Übernachtung im Feriendorf Störrischer Esel
- HP/Übernachtung in Haut Asco

- Transfers
- T-Shirt

- staatlich geprüfter Bergführer

PREIS:  2250€ pro Person ab 5 Teilnehmer