Kilimanjaro 2019 (158).JPG

KILIMANJARO 5895m
 
Rund 350 km südlich des Äquators befindet sich das Kilimandscharo-Massiv im Nordosten von Tansania. Der höchste Gipfel des Massivs und damit höchster Punkt Afrikas ist mit 5895 Metern der Kibo. Das Kilimandscharo-Massiv ist vulkanischen Ursprungs. Das Massiv besteht im Wesentlichen aus drei erloschenen Vulkanen, deren höchster der bereits erwähnte Kibo („der Helle“) ist. Der auf 5895 m liegende Gipfel des Kibo wird Uhuru Peak genannt. Das Gipfelplateau beinhaltet den 1,9 Kilometer mal 2,4 Kilometer großen Kibo-Krater. Die Erstbesteiger waren der Leipziger Geograph und Forscher Hans Meyer, der österreichische Alpinist Ludwig Purtscheller und als Bergführer Yohani Kinyala Lauwo, am 6. Oktober 1889.
Weiters beindruckt die Besteigung durch das Durchwandern der verschiedenen Klimazonen.
Zum Akklimatisieren besteigen wir zuerst den Mount Meru 4565m, von hier bietet sich ein grandioser Blick zum Kilimanjaro.
Eine Safari in den Ngorongoro Krater und ein Besuch bei den stolzen MASSAI Kriegern 
die uns einen Einblick in ihr Leben gestatten, bilden den Abschluss dieser unvergesslichen Reise nach Afrika.
Nach den Erfolgreichen Besteigungen 2018 und 2019, hoffen wir auch heuer wieder auf solche perfekten Bedingungen und Ruhe an den beiden Bergen.



TERMIN:   21.10.2022 - 05.11.2022

ANFORDERUNG:
gute Kondition Tagesetappen bis 12-14 Std
Trittsicherheit
Umgang mit Steigeisen möglicherweise erforderlich
Schwindelfreiheit


INFORMATIONEN: .... HIER

ANMELDUNG: ....        HIER